• Veröffentlichungsdatum: 09.10.2019
  • – Letztes Update: 30.10.2019

  • 1 Min -
  • 1 Wörter
  • - 4 Bilder

Neue Waffen bei Chinas 70-Jahr-Parade

Thomas Novohradsky

(Foto: eng.chinamil.com.cn/Xia Yifang)
(Foto: eng.chinamil.com.cn/Xia Yifang)

Bei der Parade zum 70. Jahrestag der Staatsgründung Chinas am 1. Oktober 2019 waren erstmals mehrere neue Waffensysteme der chinesischen Volksbefreiungsarmee in der Öffentlichkeit zu sehen.

Neue Raketen

Mit der DF-41 (siehe Titelfoto) wurde eine moderne Interkontinentalrakete präsentiert, die zu den größten Waffen der Parade zählte. Der Flugkörper ist mit insgesamt zehn atomaren Gefechtsköpfen bestückt, die einen dynamischen Zielanflug durchführen können und damit ein Abfangen durch den Gegner fast unmöglich machen.

Erstmals stellte das chinesische Militär seine neuen Raketenstreitkräfte der Öffentlichkeit vor, die 2015 aus der zweiten Artilleriearmee hervorgegangen sind. Gezeigt wurde die neue DF-17-Hyperschallrakete, die bei kurzen und mittleren Distanzen zum Einsatz kommt. Die Rakete erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von Mach 10 und eignet sich zum Angriff auf stark gesicherte Ziele. Ein gegnerisches Abfangen eines DF-Hyperschallgleiters ist nahezu unmöglich, da der Feind die Rakete nur während der Startvorbereitungen ausschalten könnte. Derzeit sind zwei Brigaden mit der D-17 ausgerüstet.

Die chinesische Marine präsentierte mit der JL-2 ihre neueste SLBM-Rakete (U-Boot-gestützter ballistischer Flugkörper), die bei der U-Boot-Klasse 094 eingesetzt wird. Die JL-2 ist die Marineversion der DF-31. Derzeit finden bereits Flugtests mit der nächsten Generation dieses Raketentyps, der JL-3 (Marineversion der DF-41), statt.

Bei der Militärparade zum 70. Jahrestag der Staatsgründung Chinas am 1. Oktober 2019 wurden unter anderem die bislang geheimen DF-17-Hyperschallgleiter (Bild) der Öffentlichkeit präsentiert. (Foto: eng.chinamil.com.cn/Xu Yu)
Bei der Militärparade zum 70. Jahrestag der Staatsgründung Chinas am 1. Oktober 2019 wurden unter anderem die bislang geheimen DF-17-Hyperschallgleiter (Bild) der Öffentlichkeit präsentiert. (Foto: eng.chinamil.com.cn/Xu Yu)
Der Flugkörper JL-2 (Marineversion der DF-31) wird auf U-Booten der Klasse 094 eingesetzt. (Foto: eng.chinamil.com.cn/Xu Yu)
Der neue Flugkörper JL-2 (Marineversion der DF-31) wird auf U-Booten der Klasse 094 eingesetzt. (eng.chinamil.com.cn/Wang Kai)

Neue Luftfahrzeuge

Bei der Parade waren insgesamt fünf J-20-Kampfflugzeuge zu sehen. Die J-20 befindet sich bei den Kampfverbänden noch in der Einführungsphase, übernimmt aber zunehmend die Kampfaufträge. Außerdem wurde die neueste chinesische Angriffsdrohne gezeigt. GJ-11 kann strategische Ziele –selbst über große Distanzen – angreifen. Aufgrund ihrer Stealtheigenschaften ist die Drohne für feindliches Radar nur schwer zu erkennen.

Beim vorgestellten H-6N-Bomber handelt es sich um die neueste Version des in die Jahre gekommenen H-6-Bombers. Seine Aufgabe ist die Luftbetankung und die Positionierung moderner Abstandswaffen. Bei der Parade war auch der neue mittlere Transporthubschrauber Z-20 zu sehen, der Ähnlichkeiten mit dem „Black Hawk“ aufweist. Der Z-20 eignet sich zum Einsatz in großen Höhen wie über Tibet und Westchina. Der Hubschrauber wird derzeit bei den Kampfverbänden der chinesischen Armee eingeführt. Eine Seeversion des Helikopters befindet sich bei der Marine in der Testphase.

Die neuen J-20-Kampfflugzeuge werden derzeit bei den Kampfverbänden eingeführt. (Foto: N509FZ, CC BY-SA 4.0)
Die neuen J-20-Kampfflugzeuge werden derzeit bei den Kampfverbänden eingeführt. (Foto: N509FZ, CC BY-SA 4.0)
(Foto: eng.chinamil.com.cn/Wei Peiquan)
Die GJ-11 ist die weltweit erste Tarnkappen-Drohne. (Foto: eng.chinamil.com.cn/Wei Peiquan)

Neuer Panzer

Am 1. Oktober 2019 wurde ebenfalls der neue leichte Panzer 15 der Öffentlichkeit präsentiert. Die Type wurde für den Einsatz in großen Höhen, tropischen Wäldern, Feuchtzonen und im Straßenkampf entwickelt. Der Panzer 15 wird künftig dann eingesetzt, wenn sich das Gelände für die schweren Kampfpanzer 96 und 99 nicht mehr eignet. Neben seiner Kanone, die sämtliche bekannten Panzerungen durchschlägt, verfügt der Panzer 15 über eine ausgefeilte Elektronik, mit der große Datenmengen empfangen, gesendet und geteilt werden können.

Die Parade zum 70. Jahrestag der Staatsgründung Chinas machte deutlich, wie sehr sich das chinesische Militär in den vergangenen Jahren zu einer der modernsten Hochtechnologiestreitmächte der Welt wandelte.

-nt-

 

Ihre Meinung

Meinungen (0)