Hier finden Sie aktuelle Beiträge zu sicherheitsrelevanten Themen aus der ganzen Welt, von anderen Armeen, weiterführende Inhalte mit Bezug zum Militär und Kurzmeldungen zur internationalen Sicherheitspolitik.

25.08.2016

Serbische Grenze durch Militär und Polizei bewacht

Serbien setzt in der Überwachung der Grenzen zu Mazedonien und Bulgarien weiterhin auf die bewährte Zusammenarbeit von Militär und Polizei.

Insgesamt werden dabei 457 km mittels Patrouillen, Beobachtungspunkten und technischer Aufklärung überwacht. Die Soldaten und Polizisten sind mit mobilen und stationären Wärmebildgeräten, Nachtsichtgeräten und Quads ausgestattet. Zudem unterstützen vier Hubschrauber die Überwachung aus der Luft.

Im letzten Monat wurden mehr als 3.500 Migranten aufgegriffen.

Die Bekämpfung des Menschenhandels ist laut Generalmajor Zelimir Glisovic das Schwergewicht in der Zusammenarbeit von Militär und Polizei und macht zudem das Zusammenwirken aller staatlicher Strukturen nötig.

Details

-stc-


24.08.2016

Japan: Raketenneuentwicklung

Die japanische Regierung hat die Entwicklung von Luftabwehrraketen mit einer Reichweite von 300 Kilometern beschlossen. Für das Budget 2018 wurde ein entsprechender Budgetposten für die Entwicklung angefordert.

2023 soll das neue Raketensystem auf Miyako und Okinawa aufgestellt werden. Mit diesem neuen Raketensystem würde Japan die Senkaku-Inseln abdecken, die Straße von Miyako sperren sowie das chinesischen Küstengebiet erreichen können.

-nt-


22.08.2016

Deutschland: Zivilschutzkonzept neu

Die deutsche Bundesregierung hat ihr Zivilschutzkonzept nach mehr als 20 Jahren überarbeitet und an aktuelle sicherheitspolitische Bedrohungen angepasst. Dieses "neue" Konzept sieht u. a. für die Bürger das Anlegen eines Lebensmittelvorrates für zehn Tage und die Überlegung der Wiedereinführung der Wehrpflicht vor.

-red-

Mehr zum Thema

Blackout


19.08.2016

China: Kampfhubschraubererweiterung

Bei der westlichen Heeresgruppe wird der Kampfhubschrauber WZ-10 eingeführt. Eine Luftwaffenbrigade steht im Begriff, mit WZ-10 ausgestattet zu werden. Der WZ-10 ist ein in China entwickelter Kampfhubschrauber für den Erdkampf. Er ist mit einer 23-mm-Kanone ausgestattet und kann HJ-10-Antitankraketen, 57-mm-Luft-/Bodenraketen und „Tianjian“ 90 Luft-/Luftraketen verschießen.

Der WZ-10 ist der Standardkampfhubschrauber der Chinesischen Volksbefreiungsarmee. Er zeichnet sich durch hohe Manövrierfähigkeit im Tiefflug aus und ist nachtkampftauglich.

-nt-


18.08.2016

China: Panzeraustausch

Die Chinesische Volksbefreiungsarmee wird voraussichtlich ihre noch in Dienst stehenden Panzer vom Typ 59 und 69 mit dem neuen Modell 96B ersetzen.

Ende 2015 hatten die Streitkräfte 7.000 Panzer im aktiven Dienst. 2.000 Panzer vom Typ 96 und 96A sowie 600 Panzer 99 und 99A. Der Rest der Panzerflotte besteht aus den Typen 59 und 69, die in der nahen Zukunft ersetzt werden müssen. Die hohen Beschaffungskosten für den Panzer 99 schließen diesen für eine Massenbeschaffung aus. Bei dem Panzer 96B handelt es sich um einen hochentwickelten Panzer der dritten Generation.

Der 96B verfügt gegenüber den Mustern 96 und 96A über eine moderne 125-mm-Hochleistungsglattrohrgeschützkanone, einen verbesserten und wesentlich stärkeren Motor, eine neu entwickelte Schaltung und ein „state of the art“-Feuerleitsystem.

-nt-


11.08.2016

Russland: International Army Games 2016

In Russland finden seit dem 1. August 2016 die International Army Games 2016 statt. 3.000 Militärs aus 20 Ländern treten in 23 Disziplinen wie "Tank Biathlon" (Panzer), "Clear Sky" (Flugabwehrsysteme), "Sniper Frontier" (Scharfschützen), "Aviadarts (Kampfjets), "Sea Darts" (Marine) etc. gegeneinander an. 

Das russische TV berichtet seit der Eröffnung live über die Militärspiele, die von bis zu 90 Millionen Zusehern mitverfolgt werden. Auch können tausende von Zuschauern die Spiele vor Ort ansehen.

Die mittlerweile 2. internationalen Militärwettkämpfe enden am 15. August.

-red-

Tank-Biathlon


09.08.2016

Indien/Russland: Hubschrauberupgrade

Indien und Russland haben sich auf die Modernisierung von zehn Ka-28 ASW-Hubschraubern der indischen Marine geeinigt. Die Arbeiten sollen in 42 Monaten abgeschlossen sein. Die Maschinen werden seit 1980 in der indischen Marine verwendet.

-nt-


08.08.2016

Israel: Erstes gepanzertes Rädertransportfahrzeug vorggestellt

Am 1. August 2016 haben die israelischen Streitkräfte den Prototypen des gepanzerten Transportfahrzeuges „Eitan“ vorgestellt. Es wiegt weniger als 35 Tonnen, hat eine 8x8 Bereifung und kann zwölf Infanteristen bei einer maximalen Geschwindigkeit von 90 km/h befördern. Als Bewaffnung soll entweder eine 30- oder 40-mm-Turmkanone verwendet werden.

Neben einer Reihe von Sensoren und einem Autopiloten verfügt der „Eitan“ über eine hohe Überlebensfähigkeit (Trophy Active Protection System - APS) gegen Beschuss und Minen. Das gepanzerte Gefechtsfahrzeug soll seine Einsatzfähigkeit in den kommenden fünf Jahren erreichen und den M113-Mannschaftstransportpanzer ablösen. Gegenwärtig wird erhoben, wie viele Fahrzeuge beschafft werden sollen.

-nt-

Zum Video


05.08.2016

Indien: MIG-Krankheiten

Der indische Rechnungshof beanstandet schwere Mängel bei der MIG-29K-Kampfflugzeugflotte der Marine. Die 45 Maschinen, die für den Einsatz auf den Flugzeugträgern beschafft wurden, können durch eine Vielzahl an Problemen nicht ihre Aufgaben erfüllen. Die zwei schwerwiegendsten Mängel bestehen im Bereich der Triebwerke und beim Landen auf dem Flugdeck. Bei den Triebwerken treten durch einen Konstruktionsfehler laufend Fehler auf, die ein Abschalten eines Triebwerkes notwendig machen.

Es ist nicht ungewöhnlich, dass die MIG-29K nur mit einem Triebwerk landen muss. Dadurch sind weniger als 50 Prozent der Flotte einsatzbereit. Ein weiteres Problem sind die Landungen auf dem Flugzeugträger, wo in einer Reihe von Landungen der Fanghaken versagte. Die Marine bemüht sich die Probleme in den Griff zu bekommen. Nach Aussagen von Marineoffizieren wird das noch eine Weile dauern.

Bei der Beschaffung der Maschinen hatte die Marine wenig Einfluss, da die MIG-29K als Paket mit der INS „Vikramaditya“ von Russland beschafft wurden. Die indische Marine war noch vor Russland der erste Betreiber der MIG-29K und muss sich nun mit den Kinderkrankheiten dieses Flugzeugtyps herumschlagen.

-nt-


03.08.2016

Kroatien: Bell OH-58D „Kiowa Warrior“ für kroatische Armee

Am 30. Juli 2016 landete eine Lockheed C5-Transportmaschine der U.S. Army auf dem Flughafen Zemunik bei Zadar, um die ersten fünf OH-58D „Kiowa Warrior“-Hubschrauber von insgesamt 16 für die kroatischen Streitkräfte anzuliefern.

Bei den von 2012 bis 2015 in der U.S. Army benutzten Maschinen handelt es sich um eine Unterstützungsleistung der USA für Kroatien. Die Helikopter dieses Typs dienen der Kampfzonenaufklärung und können im Kampfeinsatz Luft- und Bodenziele bekämpfen. Auch zivilen staatlichen Institutionen sollen die „Kiowa Warrior“ in Situationen, bei denen die öffentliche Sicherheit gefährdet ist, zur Verfügung stehen.

-emi-